Die Voigtländer Bessamatic

 

Immer wieder hatte ich mich im Netz nach analogen Kameras umgetan. Dabei fiel mir die Bessamatic von Voigtländer auf, sie wird beschrieben als ein Meisterwerk deutscher Feinmechanikerkunst. Also setzte ich meinen Höchstpreis beim Steigern für ein ganz ordentlich aussehendes Exemplar fest und war erstaunt, dass ich am Schluss der Meistbietende war! Ich zahlte den Betrag und wenig später lag die Kamera in meinen Händen. Innen wie außen macht sie einen ordentlichen Eindruck bis auf ein paar kleine altersbedingte Spuren. Funktiontüchtig scheint sie auch zu sein. Allein schon das Objektiv - Color Scopar 1:2,8/50 - erscheint, mit neueren Objektiven verglichen, wertig und super verarbeiteten.

Im Paket war auch die Original-Bedienungsanleitung. So etwas würde man sich auch heutzutage wünschen, gescheit gestaltet und verständlich geschrieben.