Schloss Weissenstein in Pommersfelden

Schloss Weissenstein in Pommersfelden ist ein Glanzstück des fränkischen Barocks. Es ist heute noch im Privatbesitz des Grafen von Schönborn-Wiesentheid und beherbergt eine der größten Sammlungen barocker Kunst. Es finden regelmäßig Führungen statt. Nur jetzt in der Corona Zeit sind Schloss und der sich anschließende Park geschlossen. Der Besuch von Schloss und Park sind sehr zu empfehlen. Gegen einen kleinen Obolus ist das Fotografieren erlaubt.

Das Schloss wurde zwischen 1711 und 1718 als Sommersitz von Lothar Franz von Schönborn erbaut. Er war Fürstbischof von Bamberg und Kurfürst von Mainz.

Fotografiert habe ich mit der Fujifilm XT1 und weitgehend mit dem Fujinon Aspherical 18-55mm Objektiv. Das Blitzen ist nicht erlaubt, war aber dank der enormen Iso-Breite der Kamera auch nicht von Nöten.

Wer mehr über das Schloss und die von Schönborn-Wiesentheids wissen möchte, schaue sich diese Website an -

 https://www.schoenborn.de/schloss-weissenstein/

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Bernd Seibel (Samstag, 19 Dezember 2020 18:04)

    Sehr schöner Beitrag - der Barock erschlägt einen fast.