Wie haltet ihr`s mit dem Stativ?

Dieses Modell ist schon ziemlich alt. Es hat sich aber recht gut gehalten. Offensichtlich auch wegen des geringen Gebrauchs. Ich kann mich erinnern, dass es nur dann nötig war, wenn man eine Aufnahme mit Selbstauslöser machen wollte, eben nur dann, wenn der Fotograf mit auf dem Bild sein wollte.

Heute ist das ganz anders, nur nicht bei mir! 

Auf Fotos und in Videos einschlägiger Kreise geht offensichtlich nichts ohne dieses Hilfsmittel. Auf dem eh schon schweren Fotorucksack schleppen die Kollegen noch ein recht massives Stativ mit. Manche schrauben die Spiegelreflex an den festgezurrten Kugelkopf und nehmen die allbeinig ausgezogene Gerätschaft über die Schulter. Schon beim Zuschauen überfällt mich die Furcht, dass sich die Kamera einmal lösen könnte!

Bei meinen Ausflügen beschränke ich mich auf eine kleine Umhängetasche, in die neben der Kamera so gerade noch zwei Objektive passen. Ich schleppe halt nicht so gerne. Was schon der Grund war, dass ich von der Siegelreflex-Canon auf Systemkameras von Fuji umgestiegen bin.

Da ich meist in Begleitung meiner lieben Frau bin, bemühe ich mich auch, die Fotostops so kurz wie möglich zu gestalten. Und ich glaube einfach nicht, dass meine Bilder unter Zuhilfenahme eines Stativs besser werden!

Wer überzeugt mich da mit treffenden Argumenten vom Gegenteil? 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Speysight (Sonntag, 02 Mai 2021 22:01)

    Das ist bei mir ganz genauso. Und da ich meist in Begleitung meines lieben Mannes unterwegs bin, versuche auch ich, meine Fotostopps so kurz wie möglich zu halten.
    Das einzige, das ich manchmal als Stativ mitnehme, ist ein sehr kleines, verbiegbares Gorilla-Stativ, das quasi in meine Handtasche passt. Kann man gut z.B. auf Kirchenbänke, Mauervorsprünge etc. stellen.

  • #2

    Volker Krause (Montag, 03 Mai 2021 12:25)

    So einen kleinen Gorilla könnte ich mir auch mal zulegen, fällt ja nicht unter das Artenschutzgesetz! Von der Fraktion der Packesel, noch ein Tier, ist leider (noch) nichts zu hören! Die erholen sich sicher von der wochenendlichen Schlepperei!

    Volker