Altersdiskriminierung

Letzten Montag hatte ich im Ort zu tun. Mit Müh und Not fand ich einen Parkplatz für mein Auto. Zu meinen Vordermann hielt ich einen kleinen Abstand, weil der sonst sicherlich nicht aus seiner Parklücke herausgekommen wäre. Daraufhin ertönte hinter mir lautstarkes Gehupe, eine Frau gestikulierte wild aus ihrem Kabrio heraus, wohl mit der Absicht, mich dazu zu bewegen, weiter vorzufahren. Aus bekannter Absicht ging das aber nicht. Wutentbrannt fuhr besagte Dame weiter. Kaum war ich aus meinem Auto gestiegen, als ein anderer Fahrer sich über den freigewordenen Parkplatz hinter mir  freute.

Auf dem Rückweg von meiner Besorgung traf ich wieder auf die wütende Fahrerin von eben. Auch sie bemerkte mich und begann lauthals zu schimpfen. Höhepunkt war ihr lauthals vorgetragener Wunsch:" Gib doch deinen Führerschein ab!" Grund dafür waren offensichtlich meine weißen Haare und mein vorsichtiger Tritt die Treppe hinunter.

Kinder, manchmal Ausländer und manchmal tölpelhafte Erwachsene duzt man gelegentlich. Ich fand diese Pöbelei diskriminierend. "Frau am Steuer!" lag mir auf den Lippen, aber ich beherrschte mich.

Aber - hat mein spontaner Gedanke nicht doch ein Körnchen Wahrheit? Leider fehlt mir an dieser Stelle ein Smiley, ein lachendes mit einem zwinkernden Auge! Diese offenkundige Tatsache, dass Frauen oft, meine auch, Schwierigkeiten mit dem Einparken haben, müsste einmal wissenschaftlich untersucht werden.

Den Ärger über das Fehlen an besagter Fähigkeit aber an einem alten Mann auszulassen, das geht überhaupt nicht!

 

Ich hab doch noch eins gefunden!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0