Abschied - Nehmen

Manchmal, wenn ich mir die Fotos unseres Norwegen-Urlaubs ansehe, bleibe ich gerade an diesem Bild hängen. Entstanden ist es auf der Heimfahrt von unserem Ferienort nahe Laerdal nach Oslo, wo die Fähre auf uns wartete. Wie man sieht, war das Wetter nicht mehr so gut, sodass der Abschied nicht allzu schwer fiel.

Das Bild ist an einem Aussichtspunkt auf den Sognefjord entstanden. Während wir dort standen und noch einmal auf "unseren" Fjord schauten, hielt neben uns ein Krankenwagen. Die Sanitäter öffneten den Wagen und schoben eine Bahre heraus und positionierten sie so, dass der Mann auf der Bahre einen schönen Blick auf den Fjord hatte. Eine ganze Weile blieben sie so stehen, bevor sie den Kranken wieder ins Auto schoben.

Auch dieser Mensch nahm wohl Abschied von "seinem" Fjord, möglicherweise für immer!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Michael Mahlke (Samstag, 25 September 2021 10:42)

    Das Interessante an dem Bild für mich ist neben dem Foto das neue Bild, das bei mir im Kopf entstanden ist durch deinen Text.
    Ich habe mir vorgestellt, du hättest die Kamera genommen und das Bild aus deiner Erzählung so aufgenommen. Den Krankenwagen an der Seite und den Mann auf der Liege im Vordergrund vor dem wunderbaren Blick auf den Fjord. Das sind die entscheidenden Momente im klassischen Sinne. Elliott Erwitt hat mal gesagt, daß er die besten Fotos nur im Kopf hat aber leider hat er sie nicht aufgenommen. Das Schöne an diesem Beitrag von dir hier ist für mich, daß du neben dem Foto nun in Kombination mit dem Text dieses neue Foto im Kopf hast entstehen lassen. Und dieses Foto kann man nicht löschen sondern höchstens vergessen. Zugleich zeigt sich darin, daß Foto und Text zusammen etwas Neues entstehen lassen können.
    Fein und kreativ!

  • #2

    Volker Krause (Samstag, 25 September 2021 12:24)

    Lieber Michael Mahle!
    Vielen Dank für deine mich anrührenden Worte! Ja, es ist oft meine Absicht, Bild und Wort nebeneinander zu stellen, wenn ich z.B. Lyrik mit Fotografie in Verbindung bringe. Du bringst es auf den Punkt, im Kopf ansteht ein neues Bild bei jedem Betrachter und Leser.
    Es freut mich sehr, eine Resonanz auf einen meiner Beiträge zu erhalte!
    Viele Grüße Volker