(Un)Nötig?

Um ein bestimmtes Foto zu machen, war es nötig geworden, meine Fujifilm XT-4 etwas näher kennenzulernen. Die recht umfangreiche Bedienungsanleitung und das Handbuch aus dem Rheinwerkverlag waren dabei hilfreich. Das Foto gelang.

Bei dieser Gelegenheit konnte ich herausfinden, was in dieser Kamera so alles steckt. Ihre fotografischen Möglichkeiten sind schier unerschöpflich, und ich bezweifle, dass ich diese je alle jemals nutzen werde.

Meine Freundschaft zu Fujifilm hatte mit der X100 und später mit der XT-1 begonnen. Auf die Anschaffung von XT-2 und XT-3 habe ich verzichtet, um so mehr war ich auf die neue XT-4 gespannt. Eigentlich war ich mit den Bildern, die die XT-1 macht, mehr als zufrieden, aber das ausklappbare Display und andere Features überredeten, das technisch aktuelle Gerät zu kaufen. Auch mit dieser Kamera bin ich hoch zufrieden! Aber die Bilder der XT-1 sind auch hervorragend.

Letzt holte ich die XT-1 noch einmal aus dem Schrank. Sie lag mit ihrem zierlichen Körper wieder gut in der Hand, die ältere Schwester ist da doch etwas umfangreicher und schwerer. Da drängte sich mir doch die Frage auf, warum es unbedingt das neueste Modell sein musste! War ich auf die schönen Werbebilder und Texte reingefallen? 

Überhaupt erkenne ich im Moment einen Trend bei den Hobby-Fotografen hin zur Perfektion. Besonders bei den Optiken muss es das Beste sein. Firmen wie Voigtländer, Zeiss oder asiatische Exoten erleben höchstes Interesse. Vor Jahren wusste noch niemand mit dem Begriff Bokeh etwas anzufangen. Heute sucht man Objektive danach aus, ob sie ein schönes solches haben oder einen hervorragenden Sonnenstern abbilden. Bei den Kameras hat man den Eindruck, nur mit einer Leica und den dazugehörigen Objektiven könne man gute Fotos machen. Wer nicht das Geld für das Edelprodukt hat, der muss sich eine Leica für Arme zulegen. Zu kurz kommt bei der Fotografie, besonders in den Foren, das Gestalterische. Wie es scheint, gehen wir den auf Absatz ausgehenden Firmen für Fotoartikel auf den Leim. 

Da drängte sich mir doch die Frage auf, ob der Kauf der XT-4 eigentlich nötig war! Hoffentlich nicht, um dem spöttisch geringschätzenden Blick derer ausgesetzt zu sein, die in der Bildunterschrift lesen, gemacht (nur) mit einer XT-1!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0