Zum 225sten Geburtstag von Annette von Droste Hülshoff

O schaurig ist's, übers Moor zu gehn, Wenn es wimmelt vom Heiderauche,

 

Jeder kennt diesen Gedichtanfang. Der Knabe im Moor von Annette von Droste Hülshoff. Gestern wäre sie 225 Jahre alt geworden, und die Deutsche Bundespost gibt anlässlich dieses Tages eine Sondermarke mit dem Bildnis der Dichterin heraus.

Geboren wurde das adlige Fräulein am 10. Januar 1797, andere sagen am 12. dieses Monats, auf der Burg Hülshoff im Münsterland. Dort lebte sie, bis ihr Bruder sie mit Mutter und Schwester von dort vertrieben. Die Damen lebten  seitdem im nahegelegenen Rüschhaus. Gestorben ist Annette am 24. Mai 1848 auf der Burg Merseburg am Bodensee, wohin sie später übergesiedelt war.

Wenn wir im Münsterland sind, suchen wir meist Burg Hülshoff auf, gelegen in einem wunderschönen Park mit alten Bäumen. Burg wie das Rüschhaus kann man besuchen und auf den Spuren der Dichterin wandeln. Dabei muss man sich aber ordentlich benehmen. Vor vielen, vielen Jahre machten meine Frau und ich einen Besuch im Rüschhaus. Als wir, jung und frech, wie wir waren, bei einer Anekdote kicherten, die uns der Annette gefühlvoll verehrende Führer erzählte, verwies er uns des Hauses. Später waren wir aber doch noch mal da!

Unsere Treue zu der Dichterin ist geblieben. Andächtig stehen wir jedes mal vor ihrer Büste im Park!

Burg Hülshoff vom Park aus gesehen




Das Rüschhaus, das Landhaus des Barockbaumeisters Joh. Schlaun

1745/48 erbaut, Verschmelzung eines Münsterländer Bauernhauses

mit der Flügelanlage eines Herrensitzes jener Zeit.

Von 1826 bis 1846 Wohnsitz von Annette von Droste Hülshoff.

Die Sondermarke zu Ehren ihres besonderen

Geburtstages.


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Speysight (Dienstag, 11 Januar 2022 18:13)

    Da muss ich doch dringend mal hin - und werde mich auch gut benehmen. �

  • #2

    derbaum (Mittwoch, 12 Januar 2022 07:30)

    da war ich letztes frühjahr - eine sehr angenehme anlage...