Ratlos vor dem Bücherschrank

 

 

Ratlos vor dem Bücherschrank

 

Es ist wieder wie damals.

In Gedanken stehe ich im Buchladen

Und schaue mich hilflos um,

Tausende Bücher füllen die Regale.

Den vielseitigen neueste Pamuk habe ich endlich durchgelesen.

Was kommt jetzt an die Reihe?

Elke, die freundliche Buchhändlerin, gibt es nicht mehr.

Sie kannte mich und meinen Lesegeschmack,

Auf sie konnte ich mich verlassen.

Was die Feuilletons der Zeitungen empfehlen, will nicht so recht passen.

Ungelesenes im Bücherschrank kommt auch heute nicht in Frage.

Oder doch? Mal wieder Hesse, Mann oder gar Kafka?

Nein, den neue Tellkamp will ich nicht lesen!

So einen Rechtsaußen meide ich!

Schade, der Turm war doch herausragend!

 Lektüre muss her! Ich suche weiter.

 

Warum nicht Theodor Fontane?


Kommentar schreiben

Kommentare: 0