Das Wort Gottes braucht seine Zeit.

In Oberfranken sind zahlreiche Kirchen, die  sogenannten Markgrafenkirchen, Zeugen eines einmaligen evangelischen Barocks.

Im Mittelpunkt des Gottesdienstes einer evangelischen Gemeinde steht das Wort Gottes und seine Auslegung. Der Pfarrer predigt von der Kanzel, die oftmals in den Altar einbezogen ist, als Sinnbild dafür, dass das Wort von Bedeutung ist.

In der evangelischen Kirche in Eckersdorf befindet sich in der Nähe der Kanzel diese Sanduhr. Sie wurde zwei mal gewendet. So lange musste die Predigt des Pfarrers dauern. Ca. 90 Minuten. War sie kürzer, musste der Pfarrer mit Gehaltskürzung rechnen.

Die prächtige Kanzel der Bartholomäuskirche in Mistelgau


Es ist außergewöhnlich, dass evangelische Kirchen übertag geöffnet sind. Fast alle Gemeinden einer Markgrafenkirche haben sich nun entschlossen, tagsüber Besuchern ihr Gotteshaus zu öffnen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0