· 

Das Russenhaus

So wurde Gabriele Münters Haus in Murnau am Staffelsee von den Einheimischen genannt. Russenhaus, weil Gabriele Münters (1877-1962) Lebensgefährte Alexej Kandinsky hier mit ihr lebte. Münter hatte das Haus am Hang im Oktober 1909 erworben. Hier trafen sich Maler und andere richtungweisende Künstler der Epoche wie Franz Marc, August Macke, Alexej von Jawlensky, Marianne von Werefkin und Arnold Schönberg. Impulse für die eigene Arbeit fanden die Maler in der bäuerlichen Kunst des Alpenvorlandes. Diesen Einfluss erkennt man beim Besuch des kleinen Museums.

Im Oktober 1911 wurde hier die Künstlergruppe Der Blaue Reiter gegründet.  Vor Ausbruch des 1. Weltkrieges emigrierten Münter und Kandinsky in die Schweiz, später lebte Kandinsky wieder in Russland.

Das Haus am Staffelsee ist heute ein kleines Museum, man kann es in der Regel besuchen, nur gerade ist es der Corona-Epidemie wegen geschlossen. 

Blick aus dem Hause auf Murnau


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Speysight (Samstag, 21 August 2021 18:19)

    Wirklich ein Einzelstück in dieser Umgebung. Ähnelt Häusern, die wir im Baltikum und vor allem auf der Kurischen Nehrung gesehen haben.