22. Februar 2024
In der Fotoszene ereignen sich momentan merkwürdige und nachdenkenswerte Dinge. Eine Erfahrung, ja eine bestimmte Gewissheit macht sich breit, dass man mit Billiglinsen aus China auch akzeptable Fotos machen kann. Selbst Leica-Fotografen geben zu, dass solche Gläser ihren Reiz haben! Der kleine Habbyfotograf macht sich dabei so seine Gedanken. Worin mag da der Qualitätsunterschied zu den hochpreisigen Markenobjektiven liegen? Immerhin, die Billigobjektive, zum Beispiel TTArtisan, sind zur...
16. Februar 2024
Mal wieder war ich auf der Suche nach einem besonderen Foto, als ich auf der Festplatte meines Rechners auf Negativscans stieß, vor Jahren aufgenommen und digitalisiert. Wieder fielen mir die Farbkraft, die Lebendigkeit der Farben und ihre Authentizität auf. Der Umweg von der Aufnahme, über die Entwicklung des Films und dessen Digitalisierung lohnt also! Auch das Filmmaterial der damaligen Zeit hat wohl eine besondere Qualität gehabt.

11. Februar 2024
Alle (analogen) Fotos wurden während einer Flauten-Fahrt auf dem Ijselmeer aufgenommen.
11. Februar 2024
Es ist schmerzlich, All die schönen Bilder, Die du mir schickst, In der Gewissheit zu sehen, Sie in der Wirklichkeit Nie mehr zu Gesicht zu bekommen!

08. Februar 2024
Im Norden Deutschland, in Seebüll, liegt das Haus des Malers Emil Nolde. Hier verbrachte der Maler die Zeit der Naziherrschaft. Seine Bilder galten als entartet, er hatte sogar Malverbot. In seinem Roman Deutschstunde hat Siegfried Lenz dieser Zeit des Malers ein literarisches Denkmal gesetzt. Es empfiehlt sich das Nolde-Haus zur Blütezeit der vielfältigen Blumen zu besuchen. Der Maler hat diesen Garten selbst angelegt.
07. Februar 2024

06. Februar 2024
Texte · 04. Februar 2024
Zimmer Nr. 13 - oder wie ich versucht habe, in Bayern mit der Fliege zu fischen Eigentlich bin ich kein abergläubiger Mensch, vielleicht hat sich das aber nach dem letzten Urlaub ein wenig geändert. Normalerweise gibt es in keinem Hotel der Welt die Zimmernummer 13, wir bekamen diese aber zugewiesen. Die Wirtin zeigte uns bei der Ankunft das Zimmer. Auf den ersten Blick war es ganz ansprechend, das Bad allerdings weniger - winzig, man konnte sich kaum darin umdrehen, die Ausstattung hatte den...

Texte · 04. Februar 2024
Seit einiger Zeit hängt, frisch eingerahmt, ein Schwarzweißfoto über meinem Schreibtisch. Gefunden habe ich es im Nachlass meiner Eltern, verborgen unter Akten und anderen Fotos. Das Bild ist in Köln am Rheinufer aufgenommen, Schlepper und Messeturm im Hintergrund. Auf dem Bild zu sehen sind neben meiner Mutter, meinem Vater auch dessen engsten Verwandte, seine Mutter, seine Schwester und die Schwägerin mit ihren drei kleinen Kindern. Ihr Mann, der Bruder meines Vaters, ist nicht im Bild,...
03. Februar 2024
In ihrem letzten Buch "Ihr glücklichen Augen - Kurze Geschichten zu weiten Reisen" schreibt Elke Heidenreich im Vorwort folgenden, wie ich meine, bemerkenswerten Satz - Manchmal stehe ich vorm Spiegel und suche in meinem Gesicht all die Orte, an denen ich war. Wie sähe ich wohl aus ohne sie? Foto Johannes Krause

Mehr anzeigen