23. Juli 2021
22. Juli 2021
Das Besondere und Schöne an dieser Glasbläserei ist, dass man die Künstler hautnah bei der Arbeit beobachten kann. Der Betrachter ist lediglich von einer niedrigen Absperrung vom Geschehen getrennt. Für den Fotografen etwas ganz Besonderes.

20. Juli 2021
Der bekannteste Benediktinermönch dieses Klosters ist wohl Anselm Grün, der lebenshilfreiche Bücher verfasst. Abtei Münsterschwarzach - Schon mehr als 1200 Jahre leben und arbeiten Benediktiner an diesem Ort.
18. Juli 2021
Es ist ein beinahe makaber Zufall. Als mein Sohn Johannes nach dem Rückgang des Wassers aus seinem Keller alles nicht mehr Brauchbare nach draußen schaffte, konnte er das Skript seiner vor ca.15 Jahren veröffentlichten wissenschaftlichen Arbeit über mögliche Hochwasservorfälle nach Starkregenereignissen retten. Darin werden Szenarien prognostiziert und beschrieben, welche zu Katastrophen, wie der gerade eingetretenen, beschrieben. Der Wissenschaft hat bisher niemand geglaubt und glaubt...

17. Juli 2021
Kein Foto heute vom Hochwasser und seinen immensen Schäden - auch im Bergischen Land! Um in etwas das Ausmaß der Überflutungen zu zeigen, hätte es einer Reihen von Aufnahmen bedurft! Aber ich habe es nicht übers Herz gebracht, allein um zu dokumentieren, die Menschen bei der Arbeit aufzunehmen, wie sie ihr verdorbenes Hab und Gut auf die Bürgersteine schleppen! Ein unvorstellbares Bild, Berge von verschlammten Geräten und Möbelstücken, dazwischen vereinzelt Schaulustige und Fledderer,...
15. Juli 2021
Gott sei Dank! Bei uns steht das Wasser nur im Keller! Die Menschen, die einige hundert Meter weiter unten wohnen, hat es härter getroffen. Mein Sohn hat mir einige Handy-Fotos überlassen, die das Anschwellen der Wassermassen verdeutlichen.

13. Juli 2021
In mir wächst die Überzeugung, dass ich mit meinem Foto-Blog sehr wenige Interessenten erreiche und praktisch so etwas wie ein Alleinunterhalter für mich selbst bin! Die Resonanz auf meine Seite ist gering. Naja, ab und zu verirrt sich mal jemand auf einen vielleicht provokanten Beitrag. Tiefer in die anderen Inhalte der Seite dringt kaum jemand vor! Ein Kommentar auf einen Beitrag erhalte ich allenfalls von wenigen treuen Freunden oder, ein Einzelfall, abfällige Worte. Ist meine Website...
12. Juli 2021
Nach dem Krieg war Deutschland aufgeteilt in Besatzungszonen. In Köln und Umgebung waren belgische Soldaten stationiert. Die Soldaten suchten in ihrer Freizeit Abwechslung und Vergnügen. In Forsbach am Fuße des Bergischen Landes war da eine Kneipe, an der die Soldaten Gefallen fanden. Sie verlangten vor allem nach Whisky. Der Wirt, der eine Affinität zu Amerika und seinem Wilden Westen hatte, machte aus seiner Kneipe so etwas wie einen Westernsaloon und gab ihr den Namen Whisky Bill....

11. Juli 2021
10. Juli 2021

Mehr anzeigen